Schlagwort-Archiv: Sicherheit

Der subjektive Blick und die objektive Sicherheit

Foto: CDU Deutschlands

Foto: CDU Deutschlands

Gleich vorneweg, weil mich die unpräzise Ausdrucksweise in diesem Zusammenhang immer wieder ärgert:

Es gibt eine relativ objektiv messbare Kriminalitätsbelastung – wiedergegeben in der polizeilichen Kriminalstatistik. “Relativ” deshalb, weil nur erfasst werden kann, was der Polizei selbst auffällt oder was angezeigt wird. Die Polizei kennt nur das Hellfeld – das Dunkelfeld bleibt auch für sie dunkel.

Und es gibt das subjektive Sicherheitsempfinden – also die individuelle Wahrnehmung zur eigenen Sicherheit. Das hat in der Regel mit statistischen Wahrscheinlichkeiten nichts zu tun – sonst würde niemand mehr Auto fahren, aber kaum einer hätte in Deutschland Angst, Opfer eines terroristischen Anschlags zu werden. Was es nicht gibt ist “subjektive Kriminalität”. Weiterlesen

Ich hatte gehofft, wir wären in Mannheim schon einen Schritt weiter

10922796_10153746955435961_3822098208416790392_nAls Kommunalpolitikerin beobachte ich in den vergangenenTagen sehr genau, wie die Mannheimer Stadtgesellschaft auf die Messerstecherei am Marktplatz und den Raubmord in der Mittelstraße reagiert.

Und ganz ehrlich? Ich bin teilweise schockiert.

Viele Reaktionen sind sachlich und basieren auf Fakten, suchen außer den mutmaßlichen Tätern erst einmal keine Schuldigen, sondern warten ab, bis die Vorgänge aufgeklärt sind.

Aber es gibt auch die anderen – diejenigen, die pauschale Schuldzuweisungen vornehmen oder zumindest andeuten, die Nationalität oder Herkunft der Täter könnte der entscheidende Grund für die Zunahme an schwerer Gewalt sein. Und dass Mannheims Offenheit und Vielfalt irgendwie ursächlich dafür sein könnte. Weiterlesen