Gemeinsam um das Vertrauen der Bürger werben

10922796_10153746955435961_3822098208416790392_nAm 31. Juli habe ich meine Parteifreunde darüber informiert, dass ich für eine Landtagskandidatur im Landtagswahlkreis Mannheim II (Süd) zur Verfügung stehe. Ich habe damals die Mitglieder des Kreisvorstandes und die Ortsvorsitzenden um ihre Unterstützung gebeten und hätte mich gefreut, wenn sie mein Angebot angenommen hätten, mit mir als Kandidatin in den Wahlkampf zu ziehen. (Hier geht’s zu meine Erklärung) 

In der Zwischenzeit hat Carsten Südmersen auf Bitten des Kreisvorsitzenden und einiger Parteifreunde seinen Hut ebenfalls in den Ring geworfen. In den sechs Jahren, in denen ich der CDU-Gemeinderatsfraktion angehöre, habe ich mit Carsten Südmersen immer gut zusammengearbeitet, und ich schätze ihn persönlich sehr. Als Fraktionsvorsitzender hat er zudem einen herausgehobenen Bekanntheitsgrad, mit dem er im Wahlkampf punkten kann.

Für mich war immer klar, dass die im Kreisverband verantwortlichen Funktionsträger, allen voran der Kreisvorsitzende, entscheiden müssen, mit welcher Strategie sie den Wahlkampf führen wollen, denn der Landtagswahlkampf ist in erster Linie ein Wahlkampf der Parteien, auch wenn die Kandidaten mit ihrer Person um die Stimmen der Wählerinnen und Wähler werben. Ganz abgesehen von meiner persönlichen Verbundenheit mit Carsten Südmersen kommt es daher für mich nicht in Frage, meine eigene Kandidatur gegen den Wunsch-Kandidaten des Kreisvorsitzenden und des Kreisvorstands aufrechtzuhalten. Für mich ist entscheidend – und das habe ich immer betont – dass die Partei von Anfang an gemeinsam um das Direktmandat im Mannheim Süden kämpft.

Ich unterstütze die Kandidatur von Carsten Südmersen daher ausdrücklich.

Für den Zuspruch, den ich in unzähligen Rückmeldungen und Gesprächen in den vergangenen sechs Wochen erhalten habe, möchte ich mich an dieser Stelle ausdrücklich bedanken. Besonders habe ich mich über die Unterstützungszusage von vielen engagierten Mitgliedern aber auch von ehemaligen Funktions- und Mandatsträgern der CDU Mannheim gefreut. Ich war aber auch überwältigt von der Resonanz aus der Mannheimer Bevölkerung. Sie ist für mich Rückenwind für meine Arbeit im Mannheimer Gemeinderat.

Ich hoffe, dass alle Parteifreunde, die mich und meine Kandidatur unterstützt haben, meine Entscheidung akzeptieren können, und ich hoffe, dass wir nun alle gemeinsam mit Carsten Südmersen im Mannheimer Süden und Chris Rihm im Mannheimer Norden um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger kämpfen. Ich wünsche beiden viel Erfolg bei der Nominierung am 25. September und den Rückhalt der Partei im anstehenden Wahlkampf.

Meine Unterstützung haben sie!

facebooktwittergoogle_plusmailfacebooktwittergoogle_plusmail